Premierenlesung am 25.11.14

Zehn Jahre Essener Anthologien: Buchpremiere „Wie die Zeit vergeht“
Wenn das kein passendes Thema ist: Wie die Zeit vergeht!
Seit zehn Jahren gibt es die Essener Anthologien, das Buchprojekt der Ruhr 2010-Stadt Essen, an dem jedes Jahr neu Kinder und Jugendliche aus dem ganzen Ruhrgebiet mitschreiben, unter ihnen viele mit Migrationsgeschichte in der Familie. Sie präsentieren uns ihre Sicht der Dinge und halten uns ihren Spiegel vor. Das ist wichtig für uns, geht es doch um das, was uns in unserer Gesellschaft zusammenhält. Schließlich sind die Kinder und Jugendlichen unsere Zukunft! Das Projekt ist sicherlich einmalig in der Bundesrepublik.

Am Dienstag, den 25. November 2014, ist es soweit, da feiern wir dieses Jubiläum, und zwar um 17.30 Uhr in der VHS Essen am Burgplatz 1 in 45127 Essen (großer Saal). Natürlich mit einem neuen Buch. Der Titel: „Wie die Zeit vergeht!“ Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie herzlich ein! Ob wir Sie dort begrüßen dürfen? Wir würden uns darüber im Interesse der Kinder und Jugendlichen freuen!.
Feiern werden mit uns und den Jungautorinnen und -autoren sowie ihren Familien der Bürgermeister der Stadt Essen Herr Britz, Herr Brackmann, Vertreter des Festivalteams Literatürk und Geschäftsführer des Kulturzentrums Grend, Herr Sachau, Leiter des LesArt-Festivals und des Vereins für Literatur in Dortmund, Herr Dr. Sak vom Elternverband Ruhr in Essen sowie Herr Büngen, der Leiter des Geest-Verlags in Vechta. Weitere Gäste sind angefragt. Einige der Jungautorinnen und -autoren aus dem Revier werden ihre Texte vorstellen. Mal schauen, was sie uns diesmal mitzuteilen haben!

Kommentare sind geschlossen.