Zwischen meinen Welten unterwegs

Premierenlesung und Fotos

Am 13. Dezember 2011 fand in der Essener Volkshochschule die Premierenlesung zum Buchprojekt “Zwischen meinen Welten unterwegs” statt. Das erstellte Buch ist unter folgendem Titel im Buchhandel erhältlich:
Andreas Klink/Artur Nickel (Hg.), Zwischen meinen Welten unterwegs: Neues von Kindern und Jugendlichen aus dem Ruhrgebiet. ISBN 978-3-86685-321-8.

Fotos von der Premierenlesung gibt es  hier.

Auswahl der Texte

Aus den mehr als 200 Einsendungen sind nun fast 80 Texte ausgewählt und werden am Dienstag, dem 13.12. als Buch unter folgendem Titel erscheinen: Andreas Klink/Artur Nickel (Hg.), Zwischen meinen Welten unterwegs: Neues von Kindern und Jugendlichen aus dem Ruhrgebiet. ISBN 978-3-86685-321-8.

Folgende junge Autoren und Autorinnen werden ihre Texte in dem Buch veröffentlichen:

Rena Abdulsamad, Robin Adelstam, Farwa Ahmadyar, Enes Akar, Ebru Aldemir, Sofia Ambrosch, Yaren Ari, Emel Aydogdu, Judith Marleen Baier, Robert Bansmann, Semra Basdemir, Rahel M. Becker, Philipp Beichert, Johanna Bendl, Anna Bernhardt, Maren Burstedde, Jenny Chen, Shin-Men Chin, Tuhhan Cirak, Svenja  Driesner, Ali Erkan, Fabienne Fechler, Leonie Fenske, Sandra Fiedler, Christina Grajek, Fabian Grieger, Kira Günther, Husnia Haschemi, Rosalie Hehlke, Elena Heller, Chiara Henoch, Lisa Junker, Selda Kalemis, Beyza Kanbur, Kornelius Kindermann, Laura Kirchner, Johanna Koch, Nazli Kozak, Toni Krabiell, Saskia Krüger, Oya Kurt, Lina Löring, Anna-Mae Mayer, Sophie Meier, Lisa A. Molzahn, Lisa Neal, Vanessa Pantke, Nicoletta Poungias, Marina Richter, Michelle Riegel, Kathrin Rometsch, Sara Sahi, Haumand Jabar Said, Irina Schenk, Sebastian Schmidt, Nadine Schmithuysen, Daniel Schuler, Sarah Schulz, Mariam Serhan, Narges Shafeghati, Johanna Sip, Vladislav Snegur, Lachanya Srisivakumar, Caterina Stephan, Miljana Stojanovic, Anil Talwar, Charleen Thrun, Damaris Jasmin Tiemeier, Louisa Vennen, Ida Voyé, Luzie Weinhold, Nico Winkels, Mahdia Yousufi, Lea Zittlau, Pascal Zöller.

Unser herzlicher Dank gilt insbesondere jenen jungen Autoren und Autorinnen, deren Text wir nicht für das Buch berücksichtigt haben. Bei der Entscheidung für oder gegen einen Text lassen wir uns immer davon leiten, was aus unserer Sicht die bestmöglichste Kombination von ca. 80 Texten darstellt und einen guten Überblick über die Gesamtheit der eingereichten Texte bietet. Dabei müssen wir uns auch gegen Texte entscheiden, die wir richtig klasse finden – die aber aus unserer Sicht nicht zu den ausgewählten Texten passen. Viele Entscheidungen sind uns hier sehr schwer gefallen.

Alle Teilnehmer/innen möchten wiran dieser Stelle noch einmal ausdrücklich dazu ermuntern, auch in Zukunft weiter zu schreiben – für unser neues Projekt, für ein anderes Projekt und vor allem für euch selbst.

 

Ausschreibung

Liebe Kinder und Jugendliche aus dem Ruhrgebiet,

wir rufen euch auf, für ein neues Buchprojekt zu schreiben! Im Mittelpunkt steht diesmal das Thema „Zwischen meinen Welten unterwegs”.

Wir alle leben in unterschiedlichen Welten: zu Hause, in der Familie, im Freundeskreis, in der Schule, bei der Arbeit, beim Sport, im Urlaub, etc.. Oft genug wechseln wir im Laufe eines Tages von der einen in die andere Welt. Manchmal ganz unverhofft, manchmal auf die selbstverständlichste Weise. Oder aber wir leben in zwei Welten gleichzeitig. Wie auch immer. Die eine Welt möchten wir gerne für immer bewohnen, die andere möglichst meiden. Manche Welt erschaffen wir uns in unserer Vorstellung, manch eine verlieren wir. Wir wechseln vom Traum in die Wirklichkeit und umgekehrt. In die eine Welt tauchen wir ein wie von selbst, die andere müssen wir uns hart erkämpfen. Wie auch immer.

 

Welche Themen?

Erzähle von der Welt,
•    in der du lebst oder gerne leben möchtest
•    in die du durch deine Eltern/Großeltern hineingewachsen bist und die dich prägt
•    die dir geschenkt wurde oder die du dir aufgebaut hast
•    die dir genommen wurde oder die du verloren hast
•    in der du dich zu Hause fühlst und in die du dich hineinträumst
•    die dir als Albtraum entgegenkommt und die du am liebsten meidest
•    in der du deine Kultur lebst und weiter entwickeln kannst

Berichte von deinen Wegen zwischen diesen Welten,
•    von schönen und nicht so schönen Seiten
•    von deinen Sorgen und Nöten unterwegs
•    von schönen Erfahrungen und spannenden Erlebnissen
•    von deinen kleinen oder großen Erfolgen
•    von bedrückenden Ereignissen oder gar von einem Scheitern
•    von Höhenflügen oder Abstürzen
•    von kuriosen Erlebnissen und lustigen Zwischenfällen
•    von Wendepunkten auf deinem Weg und ihrer Bedeutung für dich

 

Welche Texte?

Schreibe eine Geschichte, ein Gedicht, ein Märchen, eine Satire, eine Anekdote, eine Tagebuchnotiz, eine Theaterszene, einen Hip-Hop-Text, eine Theaterszene, einen Bericht, ein Interview, eine Reportage, was auch immer dir einfällt und gefällt!

Erzähle
•   von deiner Heimat früher, deinem Leben heute oder deiner Traumwelt
•   von deiner Familie, deinen Freunden oder deinen Nachbarn
•   von der Schule, deiner Lehre oder deiner Freizeit
•   von deinen Erlebnissen auf der Straße, zu Hause oder sonst wo
•   von deinen Erfahrungen, Ängsten und Hoffnungen

Schildere
•   Schönes oder nicht so Schönes
•   Gutes oder Böses
•   Mystisches oder Reales
•   Bekanntes oder Neues
•   Fantastisches oder Alltägliches
•   Träume oder Alpträume
•   Seltsames oder Kurioses
•   Lustiges oder Trauriges
•   Witziges oder Spannendes

 

Wer kann teilnehmen?

Teilnehmen dürfen an diesem Projekt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren, die im Ruhrgebiet leben.

Die interessantesten Texte werden in einem Buch veröffentlicht, das voraussichtlich im Herbst 2011 erscheint.

Alle Jugendlichen, deren Texte veröffentlicht werden, werden darüber von uns informiert.

Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

An wen gehen die Texte?

Abgabe der Texte bis zum 1. August 2011 an:

Kulturzentrum Grend
z. Hd. Andreas Klink
Stichwort „Meine Welten”
Westfalenstraße 311
45276 Essen

Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailanschrift und Altersangabe nicht vergessen!

Bitte beachten:
Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich damit einverstanden, dass sein Beitrag in dem Buch und in Verbindung damit gegebenenfalls auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden, der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 

Ansprechpartner

Wir beantworten deine Fragen:

Andreas Klink
Tel.: 0201-85132-20
Fax: 0201-85132-50
info@ruhrlesebuch.de

Artur Nickel
Tel.: 0201-860696-47
Fax: 0201-860696-31
arturnickel@web.de

Alfred Büngen
Tel.: 04447-856580
Fax: 04447-856581
info@geest-verlag.de

 

Materialien / Download