Pfade ins Revier – Pfade im Revier

Das Buch

In diesem November ist ein ungewöhnliches Buchprojekt für Essener Kinder und Jugendliche erfolgreich zu Ende geführt worden. Im Rahmen eines Schreibwettbewerbs waren alle Essener Kinder und Jugendliche aufgefordert, Texte zum Thema „Pfade ins Revier – Pfade im Revier“ einzureichen.

Hinter diesem ungewöhnlichen Titel verbirgt sich ein Projekt, das nunmehr im vierten Jahr jungen Menschen im Alter von 10 bis 20 Jahren ein Forum für ihre selbst geschriebenen Texte bietet. Herausgekommen ist nach den Titeln „Fremd und doch daheim?!“, „Dann kam ein neuer Morgen“ und „Heute ist Zeit für deine Träume“, ein weiteres Lesebuch mit beeindruckenden Texten. Alle vier Bücher sind im Geest-Verlag erschienen und dort bestellbar.

Beim diesjährigen Thema drehte sich alles um das Ruhrgebiet als Region, in die Menschen einwandern und in der Menschen täglich unterwegs sind. Die Kinder und Jugendlichen konnten über Erlebnisse schreiben, die ihnen im Alltag selbst passiert oder die ihnen erzählt worden sind. Sie konnten über ihre Familiengeschichte berichten, ihre Gegenwart beschreiben oder einen Blick in die eigene Zukunft werfen. Eingereicht werden konnten sowohl Geschichten und Gedichte als auch andere Textformen wie eine kurze Theaterszene, ein Song, ein Hip-Hop-Text oder ein Interview. Insgesamt 86 Texte sind nun in einem Buch veröffentlicht, das seit dem 19.11.2008 unter  folgendem Titel im Buchhandel, über den Geest-Verlag, Lange Straße 41 A, 49377 Vechta (www.geest-verlag.de) oder über das Kulturzentrum Grend, Westfalenstraße 311, 45276 Essen, erhältlich ist:

Andreas Klink/Artur Nickel (Hg.)
Pfade ins Revier – Pfade im Revier. Ein Lesebuch
ISBN 978-3-86685-148-1 (12 Euro)

 

xxx

Premierenlesung und Fotos

“Wer schreibt, der bleibt!”

Mit diesem Satz aus dem Grußwort von Johannes Brackman (Vorsitzender Kulturbeirat Essen, Geschäftsführer Kulturzentrum GREND) lässt sich die Stimmung der Premierenlesung zum Lesebuch “Pfade ins Revier – Pfade im Revier” gut beschreiben. Für viele der jungen Autoren und Autorinnen wird diese erste Lesung sicherlich einen bleibenden Eindruck hinterlassen. Eingerahmt von weiteren Grußworten des Essener Bürgermeisters Norbert Kleine-Möllhoff, des ehemaligen stv. Chefredakteurs der NRZ Thorsten Scharnhorst und Alfred Büngen (Geest-Verlag) sowie musikalisch begleitet durch die Schulband der Gesamtschule Holsterhausen trugen 10 junge Autoren und Autorinnen ihre eigenen Texte vor. Sie stehen stellvertretend für 86 Texte von Kindern und Jugendlichen aus der Stadt Essen, die in dem Buch erschienen sind. Jeder dieser Texte hätte es verdient, vorgetragen zu werden – die 10 gelesenen Texte bieten einen Querschnitt durch die 8 Kapitel des Buches.

Gelesen haben:
Julia Iwaschenko: Mein Weg
Tom Kupetz: Meine Heimat
Nils Hartmann: Und so kommt es
Fatih Basaran: Worum es geht
Derya Dülger: Avrupa (Europa)
Hanaa Hajjam: Falsch gedacht
Christina Giese: Gegensätze ziehen sich an
Narges Shafeghati: Das neue Ziel
Awin Hassan Zadeh: Her cocugun hayali (Eines jeden Kindes Traum)
Jacqueline Mika: Zukunft

Beeindruckend nicht nur die literarische Qualität der Texte sondern auch die Qualität der einzelnen Lesungen. Natürlich war bei dem Einen oder der Anderen die Aufregung und das Herzklopfen sichtbar. Das gehört zu einer Premiere einfach dazu.

Fotos von der Lesung wird es in einigen Tagen an dieser Stelle geben. Dazu schon einmal Dank an den Fotografen Fred Hey, der die Premierenlesung wieder einmal in bewährter Weise fotografisch begleitet hat.

Fotos von der Premierenlesung gibt es hier.

xxx

 

Ausschreibung

Nach den Erfolgen der Lesebücher „Fremd und doch daheim?!“, „Dann kam ein neuer Morgen“ und „Heute ist Zeit für deine Träume“, starten wir ein neues Buchprojekt.

Das Thema: Pfade ins Revier – Pfade im Revier

Worum geht es?
Es geht darum, ob deine Familie schon immer in Essen gelebt hat,
ob sie aus anderen Städten, Regionen oder Ländern hierher gezogen ist.

Es geht um das,
was du erlebt hast und erlebst
was du für Erfahrungen gesammelt hast
was deine Eltern, Großeltern und andere Verwandten dir erzählt haben
wovon du im Alltag hörst
wovon du träumst
worüber du dich freust
worüber du erschrickst
was dich innerlich beschäftigt
und … und … und …

xxx
Welche Texte?

Eingereicht werden können alle Texte, die sich mit dem Thema der Ausschreibung beschäftigen:

Eine Geschichte, ein Gedicht oder eine Theaterszene;
einen Song, einen Hip-Hop-Text,
ein Märchen, eine Fabel, eine Satireoder eine Anekdote;
eine Tagebuchnotiz, ein Interview,
einen Bericht, eine Reportage, einen Essay,
was auch immer dir gefällt – und dir einfällt…

Und vor allem: Schreibe in der Sprache, in der du dich zu Hause fühlst!
Fremdsprachige Texte werden von uns übersetzt.

xxx
Wer kann teilnehmen`?

Teilnehmen dürfen an diesem Projekt alle Kinder und Jugendlichen im Alter von 10 bis 20 Jahren, die in Essen leben.

Die interessantesten Texte werden in einem Buch veröffentlicht, das voraussichtlich im November 2008 erscheinen soll. Alle Jugendlichen, deren Texte veröffentlicht werden, werden darüber von uns informiert.

Abgabetermin ist der 15. Juli 2008

xxx
An wen gehen die Texte?

Abgabe der Texte bis zum 15. Juli 2008 an:

GREND-Kulturzentrum
z. Hd. Andreas Klink,
Stichwort „Pfade“
Westfalenstr. 311, 45276 Essen

(Name, Anschrift, Telefonnummer, Emailanschrift und Altersangabe nicht vergessen!)

Wer an dem Projekt teilnimmt, erklärt sich einverstanden, dass sein Beitrag in einem Buch und in Verbindung damit ggf. auch in anderen Medien veröffentlicht wird. Eingesandte Texte können leider nicht zurückgeschickt werden. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

xxx

Ansprechpartner

Wir beantworten deine Fragen:

Andreas Klink
Tel.: 0201-85132-20
Fax: 0201-85132-50
info@ruhrlesebuch.de

Artur Nickel
Tel.: 0201-860696-47
Fax: 0201-860696-31
arturnickel@web.de

Alfred Büngen
Tel.: 04447-856580
Fax: 04447-856581
info@geest-verlag.de

xxx

Materialien / Download