Interkulturelle Bildung

Im GREND-Bildungswerk war ich von 1999 bis 2011 für den Bereich interkulturelle und politische Bildung zuständig.

Meiner Arbeit liegt folgendes Verständnis von interkultureller Bildung zugrunde:

Interkulturelle Bildung thematisiert das gleichberechtigte Zusammenleben verschiedener Kulturen. Dabei ist das zugrundeliegende Kulturverständnis nicht ein primär ethnisches oder nationales. Vielmehr vollzieht sich interkulturelle Bildung im Spannungsfeld unterschiedlicher weltanschaulicher Überzeugungen, verschiedenster Lebenseinstellungen, Werthaltungen und Traditionen, wie sie von bestimmten Gruppen von Menschen geteilt und gepflegt werden. Zu Begegnungen unterschiedlicher Kulturen kommt es in allen Lebensbereichen: in Schule und Beruf, im privaten Umfeld und im öffentlichen Raum. Interkulturelle Bildung bewegt sich daher an der Schnittstelle zwischen beruflicher, lebensgestaltender und politischer Bildung.

Seite drucken Seite drucken

Anmelden